Was tun? Pflegestationen.

  • VOGELPFLEGE
    VOGELPFLEGE
  • VOGELPFLEGE
    VOGELPFLEGE
    Verletzte und kranke Vögel gehören in die Hände von Fachleuten. Wenn Sie einen verletzten Vogel finden, geben Ihnen die Personen der Vogelpflegestationen von BirdLife Aargau oder der Vogelwarte Sempach Auskunft, was Sie tun können.

    VOGELPFLEGESTATIONEN AARGAU:
    Oftringen: Urs Meyer, 079 568 95 03
    Möhlin: Marcel Läderach, 061 851 22 76, 076 392 19 41
    Mellingen: Urs Mattenberger, 079 669 17 72

    VOGELWARTE SEMPACH:
    Die Schweizerische Vogelwarte betreibt eine Pflegestation.
    In der ganzen Schweiz gibt es um die 70 Pflegestationen.
    Wir helfen Ihnen gerne, Jungvögel oder verletzte Vögel an eine Pflegestation in Ihrer Nähe zu vermitteln.
    041 462 97 00 (Mo–Fr 8–12 Uhr und 13.30–17 Uhr. Für Notfälle sind wir an Wochenenden und Feiertagen von 9–12 Uhr und von 13.30–17 Uhr erreichbar unter 041 462 99 99
    mehr Info
  • EICHHÖRNCHEN
    EICHHÖRNCHEN
  • EICHHÖRNCHEN
    EICHHÖRNCHEN
    Eichhörnchenstation Buttwil
    
Lindenstrasse 3, 5632 Buttwil AG

    Wir sind eine offizielle Auffang- und Auswilderungsstation in Buttwil AG und nehmen verletzte oder verwaiste Eichhörnchen auf.

    
Falls Sie ein Eichhörnchen gefunden haben, unbedingt anrufen! Tel. 056 664 68 84 oder 079 465 16 94

    
Wir arbeiten auf privater Basis und geben uns, trotz des hektischen Alltags, alle Mühe 24 Stunden erreichbar zu sein und alle Findlinge entgegenzunehmen oder falls notwendig auch persönlich abzuholen.

    Unser Ziel ist es, jeden aufgenommenen Findling nach intensiver und fachgerechter Pflege, wieder gesund in die Freiheit zu entlassen.
    mehr Info
  • IGEL
    IGEL
  • IGEL
    IGEL
    Wenn Sie Fragen zu kranken oder verletzten Tieren haben oder auf verwaiste Igelbabies gestossen sind, bitten wir Sie, sich umgehend an die Igelstation in Ihrer Region zu wenden:

    MEISTERSCHWANDEN
    Frau M. KOBEL, 056 667 14 37
    RHEINFELDEN
    Frau A. GIRLICH, 061 831 58 84 · 079 652 90 42

    Eine Igelstation in Bünzen ist im Aufbau.
    mehr Info
  • FLEDERMÄUSE
    FLEDERMÄUSE
  • FLEDERMÄUSE
    FLEDERMÄUSE
    Erschöpfte oder verirrte Fledermäuse trifft man etwa in Wohnungen, Schulräumen oder Büros an.

    Oft bringt auch eine Katze eine Fledermaus, stolz auf den Fang, ins Haus.

    Was tun?
    Nottelefon 079 330 60 60
    mehr Info
  • AMPHIBIEN & REPTILIEN
    AMPHIBIEN & REPTILIEN
  • AMPHIBIEN & REPTILIEN
    AMPHIBIEN & REPTILIEN
    Ob Sie Auskunft über die Artenvielfalt wünschen, unter Lärm der Frösche im Teich leiden oder über die Verbreitung von Reptilien etwas wissen wollen, Gartenweiher und Schlangen Sie interessieren...

    Mit einfachen Massnahmen kann erfolgreich geholfen werden - Amphibien und Reptilien nehmen dankbar an, wenn Biotope errichtet oder aufgewertet werden.
    mehr Info
  • ENTEN IM SIEDLUNGSRAUM
    ENTEN IM SIEDLUNGSRAUM
  • ENTEN IM SIEDLUNGSRAUM
    ENTEN IM SIEDLUNGSRAUM
    Brütende Enten im Siedlungsraum
    Vermehrt brüten Enten in Balkonbepflanzungen. Die Jungen können problemlos aus der Höhe mehrerer Stockwerke herunterspringen. Balkonwände oder Schächte bilden aber unüberwindbare Hindernisse. Auch ist der Gang zum nächsten Gewässer über Strassen problematisch. Die kleinen Daunenknäuel sind aber derart süss, dass sich der Einsatz auf jeden Fall lohnt!
    Enten legen mehrere Tage Eier. Erst nach dem letzten Ei beginnen sie zu brüten. Nach ca. 28 Tagen schlüpfen die Jungen. Innerhalb von 24 Stunden muss die Entenmutter mit den Jungen an ein Gewässer, damit die Jungen Nahrung finden.

    Was tun, wenn eine Ente auf dem Balkon brütet?
    • Rund ums Schlüpfdatum gut beobachten
    • Findet die Entenfamilie nach dem Sprung vom Balkon zu einem Gewässer? evt. begleiten
    • Sind die Jungen geschlüpft, zuerst die Mutter einfangen (Fangnetz oder Wolldecke) und in eine Kiste packen (Luftlöcher anbringen)
    • Junge einsammeln und in eine zweite Kiste packen
    • Beide Kisten an ein Bach bringen, zuerst die Jungen am Ufer frei lassen
    • Die Mutter freilassen, wenn sie hört, dass ihre Jungen piepsen und in der Nähe sind
    • Sich am Bild der wieder vereinten Entenfamilie freuen
    • Falls die Mutter wegfliegt und falls sie nicht wieder zu den Jungen zurückkommt: Junge zur Vogelwarte Sempach fahren.
    Tiere nicht selbst probieren grosszuziehen.

    Was braucht es zum Fangen der Enten?
    2 Kisten mit Luftlöchern. Wolldecke oder Fangnetz. Etwas Mut, die Mutter einzufangen.

    Der Natur- und Vogelschutzverein Wohlen stellt Ihnen das Material gerne zur Verfügung 056 622 55 83.
    mehr Info

Impressum: NVW Natur- und Vogelschutzverein · 5610 Wohlen AG · nvwohlen(at)gmx.ch · Telefon 056 622 55 83

2018 · Created by guare(at)bluewin.ch · Adobe Muse CC