NATUR- UND VOGELSCHUTZVEREIN WOHLEN AG

nvwohlen(at)gmx.ch

Neophyten

In der Schweiz haben sich in den letzten Jahrhunderten rund 550 Pflanzen neu angesiedelt. Die meisten haben sich gut in unsere Umwelt integriert. Einige Pflanzen verhalten sich invasiv, d.h. sie breiten sich stark aus und verdrängen die einheimische Flora.

Behalten Sie invasive Pflanzen wie die kanadische und spätblühende Goldrute, die Allergien auslösende Ambrosia (= aufrechtes Traubenkraut), das drüsige Springkraut, Japanknöterich, Sommerflieder, Berufskraut usw. im Auge.

Entfernen Sie sie sachgerecht oder schneiden Sie sie zumindest vor dem Absamen zurück. Entsorgen Sie die Pflanzen im Abfall, nicht im Kompost.

Invasive Neophyten überwuchern ganze Waldabschnitte und Naturschutzgebiete und verdrängen die einheimischen Pflanzen.

Mehr Informationen unter:

www.neophyt.ch